zuweisung
Spenden
Kontakt
ok, verstanden
Wie

wir Sie unterstützen

Grundsatz
Durch sozialpädagogische Bezugspersonenarbeit wird die Wohn- und Sozialkompetenz des Menschen gefördert. Nebst der Suchtentwöhnung werden die Bedürfnisse, durch Befähigung der Handlungsfähigkeit und die Stabilisierung der Gesundheits- und Lebenssituation, berücksichtigt. Dadurch wird dem Menschen positive Erfahrungen vermittelt und sein Selbstkonzept gestärkt. Der Bewohnende lernt, sich in einem Umfeld von gegenseitigem Respekt und Akzeptanz zu bewegen. Als eigenständiges Individuum wird der Bewohnende dazu motiviert, persönliche Ziele zu definieren und seine Fähigkeiten in der Alltags-, Wohn- und Freizeitgestaltung einzubringen.
Wohnheim
Das Wohnheim mit insgesamt 35 Plätzen bietet Menschen ab 18 Jahren mit einer IV-Rente eine betreute Wohnform sowie geschützte Arbeits- und Beschäftigungsplätze.
mehr informationen
REHA-Haus
Das REHA-Haus umfasst insgesamt 25 Plätze und bietet Menschen ohne IV-Rente in einer intensiven therapeutischen Begleitung eine Arbeit und ein temporäres Zuhause.
Mehr informationen
Therapieformen
Die Effingerhort AG behandelt im stationären Rahmen Suchtkrankheiten sowie psychische Begleiterkrankungen. Der Aufenthalt wird durch Fachpersonal aus der Psychiatrie, Psychologie, Medizin und aus der Agogik begleitet. Der Bewohnende erhält in Einzelsitzungen und geleiteten Gruppentherapien die Möglichkeit, sich mit seinem Suchtverhalten und -erleben, seiner Krankheitseinsicht sowie der Motivation für ein abstinentes Leben auseinanderzusetzen.
Tagesstruktur
Um die Bewohnenden auf ein möglichst selbständiges Leben vorzubereiten, sind neben dem abstinenten Setting das Leben und Aufrechthalten eines Tagesablaufs sowie Aktivitäten wichtig. So wird den Fähigkeiten der Bewohnern sowie den vorhandenen Ressourcen entsprechend eine abwechslungsreiche Arbeits- und Beschäftigungsmöglichkeit, sei es im Atelier, der Gärtnerei, der Hauswirtschaft, der Landwirtschaft, der Küche oder im Werken und Gestalten zusammengestellt.

Für einige Bewohnende ist es aus gesundheitlichen Gründen problematisch, der Tagesstruktur in den Arbeitsgruppen zu folgen. Ressourcenorientiert bieten wir in der Gruppe Beschäftigungen und Aktivierung an, welche sehr individuell auf die Bedürfnisse ausgerichtet sind, wie gemeinsame Aktivitäten und Entspannung, Spielrunden, Basteln, Herstellen von Dekorationsartikel oder Ausflüge erleben.

Wöchentlich treffen sich die Bewohnenden zum traditionellen "Bewohner-Kafi" um alltägliche Themen und den Umgang mit potentiell herausfordernden Situationen zu besprechen.
Stationärer Massnahmevollzug
Wir nehmen auch Personen auf, gegen welche eine Anordnung der Fürsorgerischen Unterbringung verfügt wurde.
Wir bieten zudem Plätze für Personen einer stationären therapeutischen Massnahme nach Art. 60 StGB sowie Personen, welche Voraussetzungen für den Vollzug gemeinnütziger Arbeit nach Art. 36 StGB erfüllen.

Für Zuweisungen bitten wir Sie,  den folgenden Link zu benutzen.
Zuweisungen
Fragen?
Sie haben Fragen zu den verschiedenen Angeboten. Gerne können Sie dafür das untenstehende Kontaktformular benutzen.
Wir sind für Sie da!
Machen Sie den nächsten Schritt und nehmen Sie Kontakt mit uns auf.
Geschlecht
Vorname
Name
Erreichbar unter Tel.-Nr.
E-Mail
Herzlichen Dank für Ihre Kontaktaufnahme. Wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen
Da ging etwas schief. Wir bitten Sie um Entschuldigung.